Wohlfahrtsmarken 2017:
Grimms Märchen - Die Bremer Stadtmusikanten

Erstausgabe: 9. Februar 2017

Das Märchen erzählt von vier Tieren, Hahn, Katze, Hund und Esel, die ihren Besitzern infolge ihres Alters nicht mehr nützlich sind und daher getötet werden sollen. Die Undankbarkeit der Besitzer führt hier aber nicht zu Elend und Verzweiflung, sondern die vier tierischen Protagonisten nehmen ihr Glück selbst in die Hand und wollen quasi zu Unternehmern werden. Ironischerweise haben sie sich hierfür eine Tätigkeit als Stadtmusikanten in Bremen ausgesucht. Offenbar sind alle Expeditionsteilnehmer“ von der Schönheit ihrer Stimmen uneingeschränkt überzeugt.

Mit viel Glück, etwas Mut und der Entschlossenheit der dem Tode Geweihten ergreifen sie dann aber unterwegs eine sich bietende Gelegenheit beim Schopfe. So finden sie nicht nur eine Bleibe für die Nacht und einen wohlgedeckten Tisch; sie verjagen auch noch eine berüchtigte Räuberbande aus ihrem Unterschlupf, eignen sich deren Haus und Reichtümer an und leben von Stund an gemeinsam im wohlverdienten Ruhestand, ohne ihre geniale Geschäftsidee je in die Tat umgesetzt zu haben. Die Stadt Bremen wartet so noch immer auf ihre neuen Stadtmusikanten. Den verhinderten Stadtmusikern wurde allerdings vor dem Bremer Rathaus ein eindrucksvolles Denkmal errichtet.

Die neuen Wohlfahrtsmarken begleiten uns durch die Geschichte in eindrucksvollen und farbenfrohen Bildern bis hin zum glücklichen Ausgang des Abenteuers.

Gestaltung:
Astrid Grahl und Lutz Menze, Wuppertal

 

Linderung von Not

Menschen, die Hilfe benötigen, leben oft unerkannt unter uns. Ihre Not hat viele Gründe!
Die Caritas hilft auf vielfältige Art und Weise. Kinder, deren Eltern kein Geld für Urlaub haben, können an Ferienfreizeiten teilnehmen. Erwachsene, die Hilfe brauchen, werden professionell  beraten. Alte und Kranke, die auf Pflege angewiesen sind, werden ambulant oder stationär betreut. Aus den Zuschlagerlösen werden schwerpunktmäßig die Jugend-, Alten- und Behindertenhilfe, die Gesundheits- und Familienhilfe sowie soziale Maßnahmen für Arbeitslose, Flüchtlinge und Suchtkranke gefördert. 
 

Automatisierung durch Freistempelautomaten, Faxgeräte und E-Mail lassen Briefmarken leider immer mehr in den Hintergrund rücken. Nutzen Sie die Möglichkeit zur Hilfe und kleben Sie Wohlfahrtsmarken!
 

Sie können das ganze Jahr über Wohlfahrts- und Weihnachtsmarken bei uns kaufen oder bestellen.


Ihre Bestellung geht Ihnen per Post zu.


Bestellung an:




Christine Sander

Telefon: 0531/ 38008-45

Caritasverband Braunschweig e.V.
Kasernenstraße 30, 38102 Braunschweig
Telefax: 0531/ 38008-50

E-Mail: c.sander@caritas-bs.de

zusätzliche Informationen unter:
www.Wohlfahrtsmarken.de