Sozialstation

Die Sozialstation erbringt ihre Leistungen im Bereich der häuslichen Krankenpflege gemäß der geltenden Gesetze und der Rahmenvereinbarung mit den Trägern der gesetzlichen Krankenversicherung in der jeweils aktuellen Fassung. Entsprechendes gilt im Bereich der gesetzlichen Pflegeversicherung und der Sozialhilfe (Bundessozialhilfegesetz)

Die Hauptaufgabenfelder der Sozialstation sind die häusliche Alten- und Krankenpflege. Neben der Grundpflege wie Waschen, Duschen und Baden können dies z.B. Verbandwechsel, Injektionen oder Medikamentengabe sein. Hierfür stehen ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung. Unsere Leistungen sind auf die Unterstützung von Personen ausgerichtet, die infolge ihres körperlichen oder seelischen Zustandes oder ihres Alters in spezifischer Weise auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen sind. Die Erbringung von Leistungen der Caritas-Sozialstation wird nicht von der Zugehörigkeit zu einem religiösen Bekenntnis abhängig gemacht.


Ansprechpartnerin:



Gabriele Ernst, Leiterin/ Pflegedienstleiterin

Telefon: 0531/ 38008-43


Öffnungszeiten:
Mo.- Do. 8:00 - 16:00 Uhr
Fr. 8:00 - 14:00 Uhr

Telefax:
0531/ 38008-54

E-Mail:
g.ernst@caritas-bs.de
sozialstation@caritas-bs.de
medizinproduktebeauftragte@caritas-bs.de

Anschrift:
Kasernenstr. 30, 38102 Braunschweig


Unser Ziel ist es, den Menschen, die unseren Dienst in Anspruch nehmen, zu helfen ein hohes Maß an Wohlbefinden in ihrer häuslichen Umgebung beizubehalten bzw. zu erreichen.

Dazu gehört:

  • dass wir jeden Menschen mit Würde und Respekt behandeln

  • dass wir den von uns betreuten Menschen in pflegerische Entscheidungen mit einbeziehen

  • dass soziale, kulturelle und psychologische Bedürfnisse als solche anerkannt und in der Pflege berücksichtigt werden

  • dass wir eine Atmosphäre schaffen, in der Angehörige sich jederzeit positiv angenommen und aktiv einbezogen fühlen

  • dass wir in der letzten Phase ihres Lebens Sterbende und ihre Angehörige/Freunde begleiten sowie ihre religiösen und kulturellen Vorstellungen berücksichtigen

  • dass wir Bindeglied zur Kirche sind, wenn der zu betreuende Mensch diesen Wunsch äußert.

  • dass die Schweigepflicht über Personen und Daten eingehalten wird

  • Wir sind bestrebt den Menschen, die unsere Einrichtung in Anspruch nehmen, ein hohes Pflegeniveau zu garantieren.

    Pflegebedürftige werden auf Anfrage von der leitenden Pflegekraft (bzw.) ihrer Vertretung besucht. Aufgrund des Erstbesuchs und des Abklärens der pflegerischen Situation wird gezielt festgelegt, welche Mitarbeiter/-innen der Sozialstation die Versorgung übernehmen. Bei der Dienst- und Einsatzplanung wird die entsprechende Qualifikation der Mitarbeiter/-innen berücksichtigt.