Caritas Kindertagesstätte St. Marien


Die Kindertagesstätte St. Marien befindet sich seit Januar 2013 in Trägerschaft des Caritasverbandes Braunschweig. Zuvor war sie in Trägerschaft der Kirchgemeinde St. Marien. Die Kindertagesstätte und die Kirchgemeinde verstehen sich weiterhin als gute gemeinschaftliche Einheit. Zusammen wollen wir für die Kinder und deren Familien ein guter Teil von Kirche sein.

 

Ansprechpartner:



Damian Knoppik, Erzieher

 

 


Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 7:00 bis 16:30 Uhr

Telefon: 0531/ 371825

E-Mail: kita.st.marien@caritas-bs.de

Anschrift:  
Köterei 4, 38108 Braunschweig

 

Betreuungsangebot

1 Krippengruppe: 15 Kinder, bis zu 3 Jahren,
7:00 – 16:30 Uhr
 

1 Kindergartengruppe: 10 Kinder, von 3 – 6 Jahren
7:00 – 16:30 Uhr
1 Kindergartengruppe: 15 Kinder, von 3 – 6 Jahren
7:00 – 14:00 Uhr
10 Kinder, von 3 – 6 Jahren
7:00 – 16:30 Uhr
1 Kindergartengruppe: 25 Kinder, von 3 – 6 Jahren
7:00 – 16:30 Uhr
Frühdienst:
Spätdienst:
  7:00 – 8:00 Uhr
16:00 – 16:30 Uhr

 

Unsere pädagogischen Ziele:
  • Wir heißen Ihr Kind willkommen: Ihr Kind fühlt sich bei uns angenommen und geborgen.
     
  • Wir hören hin, wie es Ihrem Kind geht: „vom Nebeneinander zum Miteinander. Vom Miteinander zum Füreinander“.
     
  • Wir betrachten Ihr Kind als gleichwertigen Partner: wir treten Ihrem Kind wertschätzend und akzeptierend gegenüber. Dadurch bekommt es Vertrauen zu sich selbst und Vertrauen zu anderen.
     
  • Mit allen Sinnen erleben wir: „Gott ist unser Freund“. Wir leben und erleben den kirchlichen Jahreskreis mit Herz, Hand und Verstand.
     
  • Fit im Spiel, fit für das Leben. Im Spiel geht Ihr Kind auf andere Menschen zu und bewältigt so Alltags- und Lebenssituationen. Es erlebt dabei seine eigenen Gefühle. Im Spiel lebt und lernt das Kind die Dinge, die von persönlicher Bedeutung sind.
     
  • Wir orientieren uns an Situationen, die für Ihr Kind bedeutsam sind. Z.B.: besondere Erlebnisse in der Freizeit oder im familiären Umfeld (situationsorientierter Ansatz).
     
  • Ihr Kind darf sich individuell entwickeln. Wir versuchen dafür Zeit zu schaffen. „Zeit für Ruhe, Zeit für Stille“.
  •